Die Känguru-Chroniken – Marc-Uwe Kling

CHF18.50

9783548372570
Ullstein Buchverlage
Taschenbuch
2009, 272 Seiten

Artikelnummer: 9783548372570 Kategorie:

Beschreibung

Lesetipp von Berni:

Ein anarchistisches, antikapitalistisches Känguru als Wohnpartner täte wohl uns allen ab und zu gut. Vor allem wenn es so witzig und schlau ist wie dieses Exemplar. Keine Weltliteratur, aber ausserordentlich schlau verpackte Gesellschaftskritik – und vor allem wahnsinnig lustig. Drei Bücher für die zehn Minuten vor dem Einschlafen oder als Ferienlektüre – Spass garantiert!

Ansichten eines vorlauten Beuteltiers

Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Marc-Uwe ist ein Kleinkünstler der nicht Kleinkünstler genannt werden möchte. Im Prinzip eine klassische Wohngemeinschaft. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern und Wortgefechten dieses Duos – und so bekommen wir endlich Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es schnapspralinensüchtig? Könnte man die Essenz des Hegel’schen Gesamtwerkes in eine SMS packen? Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Und schließlich geht es um die Frage aller Fragen: Wer ist besser – Bud Spencer oder Terence Hill?